Love is in the air

Kategorie: ALLGEMEIN

Valentinstag –  der Tag der Verliebten. Viele glauben, dass der Brauch von der Blumen- und Pralinenindustrie erfunden wurde – das ist jedoch ein Gerücht. Schon die alten Römer beschenkten ihre Frauen am 14. Februar mit Blumen. Der Grund: Am 14. Februar des Jahres 269 starb der Priester Valentin, der trotz Verbots von Kaiser Claudius christliche Trauungen vornahm und so vielen Menschen den Bund fürs Leben ermöglichte. Heutzutage läuft es ein bisschen anders ab. Frauen und Männer schenken sich gegenseitig Kleinigkeiten und zeigen sich so, wie sehr Sie sich lieben. Doch Parfüm und Blumen sind out. Kochen zu zweit sorgt für vielmehr Schwung in der Beziehung als teure Geschenke. Erst recht, wenn zum Kochen aphrodisierende Lebensmittel verwendet werden. Es wird heiß hergehen. Austern zur Vorspeise, was feurig Scharfes mit Ingwer und Chilli zur Hauptspeise und darf es zum krönenden Abschluss etwas Süßes mit Schokolade und Tonkabohne sein? Aus wissenschaftlicher Sicht sind Aphrodisiaka zwar keine Wundermittel. Trotzdem steigern viele von ihnen nachweislich die Empfindsamkeit, entspannen die Gefäße, regen den Kreislauf an. Also, bringt euer Blut in Wallung und schwingt den Kochlöffel!

Dies könnte Ihnen auch gefallen

Location PREGO cookbookstore: Blumenstraße 6, 80331 München Telefon: 089 248 817 715
Opening hours Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10:00 - 20:00 Uhr